Logo

POTENZIALE

Einkommen – VORSORGEN – Auskommen

DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT
Mittwoch, 8. Mai bis Freitag, 10. Mai 2019

Benediktinerstift St. Lambrecht

Leitung:  Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal 

Unter dem Ehrenschutz von Bundesministerin Mag. Beate Hartinger-Klein, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer

 

Die DenkWerkstatt St. Lambrecht versteht sich als die spezifische Plattform für Grundlagenarbeit und Gespräche zu gesellschaftlichen Entwicklungen mit den Schwerpunkten Planbarkeit und Sicherheit in den Lebensphasen nach dem Berufsleben.

Ziel der DenkWerkstatt ist es daher, zum besseren Verständnis der komplexen ökonomischen und sozio-kulturellen Veränderungsprozesse der Gegenwart beizutragen, und im interdisziplinären Gespräch wissensbasierte Grundlagen für nachhaltige Reformen im Bereich der Alterssicherung zu erarbeiten und den Entscheidungsträgern zur Verfügung zu stellen.

Hervorragende Persönlichkeiten vernetzen ihre Planungen, Erfahrungen, Forschungsergebnisse und Ziele und legen im intensiven Gedankenaustausch ihre Perspektiven dar. Älterwerden als Wachstumsprozess begleitet den Lebensweg der Menschen und formt die Lebensentwürfe. Bildung und Ausbildung als Faktor für die persönlichen Zukunftsperspektiven eröffnet und begleitet die Gespräche in der DenkWerkstatt.
 
#stlambrecht19: Mit der Zielsetzung Journalismus lernen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft findet im Rahmen der DenkWerkstatt St. Lambrecht eine Medienakademie in Kooperation mit dem Kuratorium für Journalismusausbildung (KfJ) und der Wochenzeitung DIE FUCHE statt. Die Leitung der Medienakademie übernimmt Brigitte Quint.

 

DenkWerkstatt St. Lambrecht 2019
 Programmfolder - Einzelseiten-PDF