ZEITRAUMZEITDENKEN BLOG
Programm-Download

   

VIDEO

AKTUELLES

DENKWERKSTATT 2018 - neuer TERMIN
DENKWERKSTATT 2018
Bitte vormerken:
Die DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT findet im Jahr 2018 vom 24. April bis 26. April statt.
(22.9.2017)

Prof. DANHEL >> Rezension Peter Zellmann, Die Zukunft, die wir wollen.
im IEF-Newsletter ist eine Rezension von Prof. Günther DANHEL, Mitglied des Beirats der DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT zu Peter ZELLMANN "Die Zukunft, die wir wollen" erschienen.
21.9.2017
>> Download PDF

Soziale und ökologische Generationengerechtigkeit
Soziale und ökologische Generationengerechtigkeit – Ein Gastbeitrag von Günter Danhel (Johannes-Messner-Gesellschaft).
>> https://jmg745.wordpress.com/2017/08/30/soziale-und-oekologische-generationengerechtigkeit-ein-gastbeitrag-von-guenter-danhel/
>> Prof. Danhel ist Mitglied des Beirats der DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT.
(31.8.2017)

DIE FURCHE >> MAZAL
"Frivoles Spiel mit Pensionsthema", Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal, Wissenschaftlicher Leiter der DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT, in DIE FURCHE, 24.8.2017.
>> Download PDF

Firmenpensionen: KURIER, 23.8.2017
Mag. Andreas Zakostelsky, Abg.z.NR, ist Vizepräsident der DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT.
>> Download PDF

Die Presse, 22.8.2017
"Reform der Pensionskassen" - Die Presse, 22.8.2017, berichtet über die aktuelle Mercer-Studie in der eine Stärkung der zweiten betrieblichen Säule gefordert wird.
>> Download PDF

ZEHN JAHRE DENKWERKSTATT - PENSIONSKASSENBRIEF
Im PENSIONSKASSENBRIEF 2/2017 des FV der PENSIONSKASSEN ist ein schöner Bericht erschienen.
http://www.pensionskassen.at/Pensionskassenbrief_2_2017.pdf
(14.8.2017)
>> Download PDF

Fachtagung „Demografischer Wandel ‒ eine Arbeitswelt auch für Menschen ab 50“
Wir dürfen Sie auf eine Fachtagung am Donnerstag, 21. September 2017 zum Thema: „Demografischer Wandel ‒ eine Arbeitswelt auch für Menschen ab 50“, aufmerksam machen. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung erforderlich!

>> Download PDF

Zusatzpensionen – ein Gebot der Stunde
Die Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge – Denkwerkstatt St. Lambrecht nimmt die aktuelle Diskussion über „hohe Sonderpensionen“ und „Privilegien einzelner“ zum Anlass, erneut darauf hinzuweisen, dass nur ein Zusammenspiel aller Vorsorgesysteme eine gesicherte Zukunftsvorsorge gewährleisten kann.

Betriebliche und private Altersvorsorge sind geeignet, die Problematik, die aus steigender Lebenserwartung und sich ständig ändernder Berufsbilder entsteht, zu lösen. Das Modell einer Vorsorgepyramide veranschaulicht die sich ergänzenden Funktionen einzelner Bausteine sozialer Sicherheit.

Siehe Beilage Druck-PDF: Vorsorgepyramide

Die Sozialversicherung schafft die Basis, die Einzelnen dürfen jedoch die Verantwortung für eine weiterführende Pensionsversorgung übernehmen. Dies kann individuell oder/und betrieblich erfolgen. Ein funktionierendes Zusammenspiel der jüngeren und älteren Generation ist die Grundlage für die Stabilität des österreichischen Sozialsystems. Die Aushöhlung des Generationenvertrages durch demographische Entwicklungen, prekäre Arbeitsverhältnisse, unzureichende Angebote für Berufseinsteiger und die Generation 50+, unleistbares Wohnen, um nur einige Themen anzusprechen, bringt diese Stabilität ins Wanken.

Jedenfalls eigenen sich Pensionsfragen daher schlecht für die Bearbeitung in einem Wahlkampf.

2. August 2017

Dr. Johannes M. Martinek, Mobil: 0664 3145509

>> Download PDF

"Care Work" - Kommentar von Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal
Dieser Kommentar ist in Zusammenhang mit dem, am Montag, 23. Juli 2017 in der Presse erschienen, Artikel zu sehen.

Wir bitten Sie, den beiliegenden Beitrag zu lesen und gegebenenfalls zu verbreiten!
>> Download PDF

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal in Die Presse
http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5257028/Mazal-fuer-Einsatz-von-Arbeitslosen-in-der-Pflege?xtor=CS1-15-[Economist]
(23.7.2017)

Jahrgangsbild 2010 von Claudia JÄGER / ÖIF
Unser Jahrgangsbild 2010 von Claudia JÄGER hat einen schönen Platz im ÖIF-Österreichisches Institut für Familienforschung / Universität Wien gefunden.

Bilder von der Übergabe am 6.7.2017:
C Dr. Isabella Hranek/ÖIF
>> Download PDF

PETERSKIRCHE im Stift St. Lambrecht eröffnet
Am vergangenen Donnerstag, dem Festtag der Apostelfürsten "Peter & Paul" wurde im Stift St.Lambrecht die Peterskirche nach umfassenden Renovierungs- und Umbauarbeiten wieder eröffnet.
Das gotische "Schatzkästlein" wird zu liturgischen Zwecken genutzt und Besuchern gezeigt.
Auch die DENKWERKSTATT hat dazu einen kleinen Beitrag geleistet >>> unser JAHRGANGSBILD von tom thörmer.
(1.7.2017)
>> Download PDF

MAZAL in DIE FURCHE
KLARTEXT von Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal (wissenschaftl. Leiter unserer Gesellschaft) in DIE FURCHE . 26 / 29.6.2017.
>> Download PDF

Dank an Dr. Otto FARNY
Die Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge - DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT spricht dem langjährigen Mitglied des Beirats Dr. Otto FARNY für seine intensive Unterstützung unserer Arbeit und seine richtungsweisenden Beiträge den besonderen Dank aus.
(23.6.2017)

Unser Beirat
Wir haben den Beirat gewählt und freuen uns auf intensive Zusammenarbeit:
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal, Univ. Wien (wissenschaftl. Leiter) / VDir. Mag. Josef Adelmann, ERGO /
Dr. Helwig Aubauer, Industriellenvereinigung / Univ.-Prof. Mag. DDr. Mathias Beck, Univ. Wien / Prof. Günter Danhel, Dir. i.R., IEF / VDir. Mag. Stefan Eberhartinger, Valida / Univ.-Prof. Dr. Bernhard Felderer, Fiskalrat / Univ.-Prof. Dr. Alexia Fürnkranz-Prskawetz, TU Wien / Univ.-Prof. Dr. Christoph Gisinger, Donau Universität, Krems / Dr. Martin Gleitsmann, WKO / Dr. Paul Jankowitsch, RESAVER, Brüssel / Univ.-Prof. Dr. Franz Kolland, Univ. Wien / Univ.-Prof. Dr. Monika Kil, TU Wien / Mag. Nikolaus Koller, Medienexperte / Mag. Nicholas Latour, Unternehmensberater / Michael Miskarik, HDI Österreich / Hon.-Prof. Dr. Walter Pöltner, Univ. Salzburg / Dr. Herbert Ritsch, Bankhaus Schelhammer & Schattera / Dr. Thomas Url, WiFO / Mag. Monika Weißensteiner, AK Wien
(23.6.2017)

GV am 23.6.2017
Wir begrüßen unsere Mitglieder zur heutigen GV. Das Programm des Arbeitsjahres 2017/18 wird festgelegt und unser Beirat neu bestellt.
(22.6.2017)

"STRUKTUREN - STRUKTURBRÜCHE - Leben in Veränderung"
DENKWERKSTATT 2018:
"STRUKTUREN - STRUKTURBRÜCHE - Leben in Veränderung"
Bitte vormerken:
Die DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT findet im Jahr 2018 vom 25. April bis 27. April statt.
(16.6.2017)

Buchbesprechung von Bernhard FELDERER
"Keine Spur von Liberalismus"
Das Buch „Stillstand. Wie der Reformstau unseren Wohlstand gefährdet“ von Josef Urschitz legt den Finger in viele volkswirtschaftliche Wunden. Eine Buchbesprechung von Bernhard FELDERER (Die Presse am Sonntag, 11.6.2017).
http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5232948/Keine-Spur-von-Liberalismus
(11.6.2017)

Die Presse (8.6.2017)
"Kinder aufziehen oder sparen" - Überlegungen von Hans Werner Sinn.
(8.6.2017)
>> Download PDF

Tagungsbericht zur DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT 2017 erscheint im Sept. 2017
Der Tagungsbericht zur DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT 2017 "Läuft die Zeit ab? - Generationenverantwortung in Europa" erscheint im November 2017.
>>> der Tagungsbericht Denkwerkstatt St. Lambrecht 2016 ist noch lieferbar:
>>> "Zwischen Jugendwahn und Altersarmut - der 50er als Angelpunkt" mit Beiträgen von: Jürgen BORCHERT, Sozialrichter i.R. / Günter DANHEL, vormals IEF / Andreas EXENBERGER, Univ. Innsbruck / B/ Paul F. RÖTTIG, Theologe / Bernhard FELDERER, Fiskalrat / Christoph GISINGER Doanau Univ. Krems / Stefan GUGUREL, Inst. f. Religion und Frieden / Jörn KLEINERT, Univ. Graz / Nicholas LATOUR, Untern.berater / Otto LAUER, VBV-Pensionskasse / Christine MAYERHUBER, WIFO / Wolfgang MAZAL, Univ. Wien / Walter PÖLTNER, Univ. Salzburg / Reinhard RESCH, Univ. Linz / Herbert RITSCH, Schelhammer & Schattera / Paul F. RÖTTIG, Theologe / Hans RUH, Univ. Zürich.
(7.6.2017)

GENERATIONEN-AKADEMIE 2018/19
Der nächste Kursus der GENERATIONEN-AKADEMIE startet mit seinem ersten Modul im Oktober 2018 (Mittwoch, 17. Oktober bis Freitag, 19. Oktober 2018).
BITTE VORMERKEN!
(6.6.2017)

AUSTRIA-FORUM zu 10 Jahre DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT
Generationenverantwortung
10 Jahre Denkwerkstatt St. Lambrecht
Zukunftssicherheit und Pensionen zählen zu den wichtigsten Themen unserer Gesellschaft. Damit verbunden ist die Verantwortung für die im Berufsleben stehenden Menschen, die für ihre Lebensplanung eine sichere Basis brauchen. Sicherheit steht im Mittelpunkt aller Überlegungen für jung und alt. Generationenverantwortung ist der Leitgedanke aller Überlegungen in der DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT. Vor nunmehr 10 Jahren wurde dieses Projekt im Stift St. Lambrecht gestartet. Vorurteilsloser Gedankenaustausch und konsequente Grundlagenarbeit haben die DENKWERKSTATT zur Plattform für Sozial- und Gesellschaftspolitik in Österreich gemacht. In St. Lambrecht treffen sich Jahr für Jahr die führenden Persönlichkeiten aller Bereiche, die mit Zukunft, Struktur der Gesellschaft, Sicherheit und Pensionen zu tun haben, um vorbehaltlose Gespräche führen können. Einbezogen sind alle Sparten, von der Soziologie, Biologie, Medizin bis hin zu Geriatrie, Rehabilitation/Rehabilitationstechnik, Pflegewesen und Ethik, Moraltheologie, Migration und Integration. Ganz wichtig dabei ist die Teilnahme der Politik. Geht es doch um die Lebensqualität aller Generationen.
MEHR unter:
https://austria-forum.org/af/AEIOU/Generationenverantwortung
oder unter PRESSEMITTEILUNGEN
(5.6.2017)

"UNSER" BÄUMCHEN
Am 30. Mai wurde "unser" Bäumchen von Abt Benedikt Plank und Bürgermeister Mag. Fritz Sperl neben der gotischen Peterskirche des Stiftes St. Lambrecht gepflanzt. Auf dass es wachse und gedeihe wie unsere Freundschaft zum Stift und seinen Mitarbeitern. Herzlichen Dank für wunderbare 10 Jahre.
(1.6.2017)
>> Download PDF

"Die Last, die keine ist", Kommentar von Ernst Sittinger / KLEINE ZEITUNG
Und dazu: "Die Last, die keine ist", Kommentar von Ernst Sittinger / KLEINE ZEITUNG >> DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT 2017.
>> Download
(22.5.2017)
>> Download PDF

Dr. Ernst Sittinger / KLEINE ZEITUNG / DENKWERKSTATT 2017
Aus der Feder von Ernst SITTINGER ist ein schöner Bericht zur DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT 2017 erschienen.
>> Download
(22.5.2017)
>> Download PDF

MEP Anna Záborská / Die Furche . 20
Interview mit MEP Anna Záborská (Die Furche . 20 / 18.5.2017, Lukas Zimmermann). Das Gespräch wurde im Rahmen der DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT geführt.
(19.5.2017)
>> Download PDF

Und noch eine schöne Fotoserie zur 10. DENKWERKSTATT
Eine weitere schöne Fotosammlung zur DENKWERKSTATT 2017 finden Sie hier:
https://www.dropbox.com/sh/b3bmxkr9jq486p9/AAAzxIBLyfTsA6wkPF0BJqXWa?dl=0
FOTOS: c Paul F. Röttig <<<

Und auch auf dieser Homepage unter PRESSEMELDUNGEN.
(17.5.2017)

Unsere aktuelle Broschüre zur 10. DENKWERKSTATT
"2008 - 2017 - GENERATIONENVERANTWORTUNG .
Die DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT als THINK TANK für Zukunftssicherheit und soziales Engagement" >> unsere aktuelle Broschüre.
Bestellbar unter dialog@denkwerkstatt-stlambrecht.org, € 20,-- zzgl. Versandkosten.
(15.5.2017)
>> Download PDF

Unser JUBILÄUMSBILD von Tom THÖRMER.
"Die gotische Kirche St. Peter erhält einen neuen Portikus"
Download.
(14.5.2017)
>> Download PDF

Fotogalerie zur 10. DENKWERKSTATT
Eine schöne Fotogalerie finden Sie hier auf unserer Homepage unter Pressemitteilungen oder direkt unter

http://creativwerk.com/zrzd/webgal-2017/index.html
(thom thörmer).

(13.5.2017)

kathpress zur 10. DENKWERKSTATT
>>> Download!

(9.5.2017)
>> Download PDF

Morgen beginnt die 10. DENKWERKSTATT
Wir freuen uns auf die DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT und wünschen allen eine gute Anreise.

(9.5.2017)

BMZ zum Tagungsbericht 2016
Schöner Beicht zum Tagungsbericht 2016 in der Bürgermeister Zeitung (12/2016).

(8.5.2017)
>> Download PDF

GENERATIONEN-AKADEMIE (3. Modul)
Wir wünschen den Hörerinnen und Hörern der GENERATIONEN-AKADEMIE (3. Modul) eine gute Anreise nach St. Lambrecht.
(7.5.2017)

ots zu: Läuft die Zeit ab? – Generationenverantwortung in Europa
Läuft die Zeit ab? – Generationenverantwortung in Europa
Die DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT, 10. bis 12. Mai 2017, stellt sich dieser Problematik
St. Lambrecht (OTS)
OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009
(6.5.2017)
>> Download PDF

PRESSEMITTEILUNG
10. DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT.
(5.5.2017)
>> Download PDF

BROSCHÜRE
Zur 10. DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT erscheint auch eine Broschüre.

(5.5.2017)
>> Download PDF

FESTAKT - 10 JAHRE DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT
Wir laden herzlich ein: 11. Mai 2017, 17.30, im Stift St. Lambrecht.

(4.5.2017)
>> Download PDF

KRONE: Dr. URL zur Pensionsentwicklung
http://www.krone.at/oesterreich/es-gibt-noch-schlupfloecher-fuer-die-fruehpension-wifo-experte-story-565765

Dr. URL ist Mitglied unseres Beirats.
(22.4.2017)

FROHE OSTERN
Das Team der DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT wünscht FROHE OSTERN! Auf Wiedersehen bei der 10. DENKWERKSTATT (10. bis 12. Mai 2017 in der Abtei St. Lambrecht).
(14.4.2017)

ifo-Studie zu Pensionen in D und A - KURIER
Ifo-Studie: Im Schnitt um 352 Euro höher als in Deutschland – Forscher zweifeln aber an der Nachhaltigkeit
https://kurier.at/wirtschaft/ifo-institut-neidvoller-blick-auf-oesterreichs-pensionen/258.179.658
(14.4.2017)

>>> Sie finden uns auch auf facebook <<<
https://www.facebook.com/zeitraumzeitdenken/
Viel AKTUELLES und INTERESSANTES über unsere Aktivitäten.
(30.3.2017)

PROGRAMM der DENKWERKSTATT 2017
das endgültige PROGRAMM der DENKWERKSTATT 2017 steht zum Herunterladen bereit!
(29.3.2017)
>> Download PDF

BM Stöger bei GENERATIONEN-AKADEMIE
BM STÖGER >> Grundsatzreferat im 2. Modul der GENERATIONEN-AKADEMIE.
(15.3.2017)
>> Download PDF

OTS / Haus der Barmherzigkeit
Denkwerkstatt St. Lambrecht gastiert im Haus der Barmherzigkeit
Sozialminister Alois Stöger eröffnet die Generationen-Akademie 3.0 in der Seeböckgasse

Link in Rubrik "PRESSE"!
(15.3.2017)

GENERATIONEN-AKADEMIE 2016/17 10.3.2017
IMPRESSIONEN:
GENERATIONEN-AKADEMIE 2016/17
10.3.2017, HAUS der BARMHERZIGKEIT,
mit:
Univ.-Prof. Dr. Christoph Gisinger, DOK /
Univ.-Prof. Dr. Gottfried Haber, DOK /
Mag. Harald Sidak MBA, Haus der Barmherzigkeit
(11.3.2017)

>> Download PDF

GENERATIONEN-AKADEMIE 2016/17, 9.3.2017
IMPRESSIONEN:
GENERATIONEN-AKADEMIE 2016/17, 9.3.2017,
HAUS der BARMHERZIGKEIT,
mit:
Dr. Wolfgang Amann /
Prof. Günther Danhel /
Dr. Martin Gleitsmann, WKO /
Mag. Walter Tancsits, Abg.z.NR aD /
Dr. Josef Wöss, AK
(10.3.2017)

>> Download PDF

"WIRTSCHAFT und WERTE" / 8.3.2017
Ein gelungener Abend: "WIRTSCHAFT und WERTE" in den Räumen der Bank Gutmann (im Rahmen der LAMBRECHTER DENKRÄUME).
IMPRESSIONEN stehen zum Download bereit.
(9.3.2017)
>> Download PDF

Planung für die DENKWERKSTATT 2018
in unserer Vorstandssitzung am 3. März schließen wir die Programmgestaltung der 10. DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT definitiv ab.
Am Programm steht bereits die DENKWERKSTATT 2018.
Das Programm der diesjährigen DENKWERKSTATT (10.5. bis 12.5.2017, Stift St. Lambrecht) können Sie downloaden.
(3.3.2017)

Unsere Gesellschaft im AUSTRIA-FORUM
Im AUSTRIA-FORUM / AEIOU Österreich-Lexikon ist ein schöner Beitrag über unsere Gesellschaft erschienen. Wir freuen uns darüber.
http://austria-forum.org/af/AEIOU/Gesellschaft_für_Zukunftssicherung_und_Altersvorsorge
(25.2.2017)

NACHTRAG:
Von Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal, wissenschaftl. Leiter unserer Gesellschaft, ist ein interessanter Beitrag in der Zeitschrift für Versicherungsfachwissen erschienen. Bezüge zu Diskussionen in Tagungen der DENKWERKSTATT.
http://www.gvfw.at/gvfw/gvfw.nsf/sysPages/3CDC38979A31E30DC1257FE000281849/$file/VR%207_Mazal.pdf
(24.2.2017)

BM STÖGER eröffnet 2. Modul der GENERATONEN-AKADEMIE 2016/17
Am 9.3. und 10.3. findet das 2. Modul der GENERATONEN-AKADEMIE 2016/17 statt. Wir sind Gast im Haus der Barmherzigkeit in Wien. Auftakt ist am 8.3.2017 die Diskussion "Ethik und Werte" (eigener Eintrag).
Hochrangige Persönlichkeiten bearbeiten mit den Hörerinnen und Hörern den Themenkreis Soziale Verantwortung:
BM Alois Stöger hält den ersten Vortrag, gefolgt von
Dr. Martin Gleitsmann, Dr. Josef Wöss, Professor Günter Danhel, DSA,
Hon.-Prof. Dr. Walter Pöltner, Dr. Wolfgang Amann, Mag. Walter Tancsits, Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber, Mag. Harald Sidak, MBA, Univ.-Prof. Dr. Christoph Gisinger (in der Reihenfolge der Vorlesungen).
(23.2.2017)

Die 10. DENKWERKSTATT mit hervorragenden Vortragenden
"LÄUFT DIE ZEIT AB? Generationenverantwortung in Europa" DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT 2017 u.a. mit:
Tarafa BAGHAJATI, Mathias BECK, Christian BÖHM, Gustav DRESSLER, Bernard FELDERER, Waltraut KLASNIC, Sebastian KURZ, Adam LESSING, Wolfgang MAZAL, Winfried PINGGERA, Manfred RAPF, Gerwig ROMIRER, Martin SARDELIC, Alois SCHWARZ, Friedrich STRASSER, Karl TIMMEL, Anna ZÁBORSKÁ, Andreas ZAKOSTELSKY.
10. - 12. Mai 2017, Stift St. Lambrecht.
Anmeldungen bereits möglich:
dialog@denkwerkstatt-stlambrecht.org
(22.2.2017)

Sie finden uns auch auf facebook
https://www.facebook.com/zeitraumzeitdenken/
Aktuell und immer zeitnah - das Neueste von unserer Arbeit auf facebook. Folgen Sie uns.
(22.2.2017)

"WIRTSCHAFT und WERTE", 8.3.2017/18:00 h, Bank Gutmann
"WIRTSCHAFT und WERTE", eine Diskussion im Rahmen der LAMBRECHTER DENKRÄUME, am 8.3.2017/18:00 h, Bank Gutmann, Wien, 1., Schwarzenbergplatz 16.
Bitte um Ihre Anmeldung unter: dialog@denkwerkstatt-stlambrecht.at
(21.2.2017)
>> Download PDF

SN, 28.12.2017: Sabine KIRCHMAYR > Pensionen
In Salzburger Nachrichten, 28.12.2017, ist ein interessantes Gespräch mit Sabine Kirchmayr-Schliesselberger, Univ. Wien erschienen (geführt von Andreas Koller).
>> Download PDF

„Zwischen Jugendwahn und Altersarmut – Der 50er als Angelpunkt“ Vorwort zum Tagungsbericht (1.11.2016)
Fragen, Antworten und Lösungsvorschläge zu entscheidenden Fragen unserer Gesellschaft sind typisch für die DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT. Denken, vordenken, querdenken, nachdenken, vorausdenken – das ist der Auftrag unserer Arbeit. In diesem Jahr standen die Gespräche unter dem Leitgedanken „Zwischen Jugendwahn und Altersarmut – Der 50er als Angelpunkt“. Eine Neuordnung des Zusammenwirkens der Generationen ist eine gesellschaftspolitische Herausforderung und ökonomische Notwendigkeit. Hier stellt sich die Frage nach wohlverstandener Generationengerechtigkeit.

Die DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT geht über den Systemvergleich Kapitaldeckungs- versus Umlageverfahren und deren Grad der Demografiesensibilität hinaus. Heute ist evident, dass beide Systeme durch die langfristig sinkende Lohnquote, die hohe Anzahl prekärer Beschäftigungsverhältnisse, die spürbare Arbeitslosenquote sowie das aktuelle Zinsniveau beeinträchtigt sind. Dazu kommt die tendenzielle Ausdünnung des klassischen Mittelstandes im Segment der unselbständig Erwerbstätigen. Neue Berufs- und Lebensbilder verändern die Erwartungen an die Zukunftssicherung Vorsorge nicht nur in Österreich.

Dieser Tagungsbericht gibt einen Überblick über das Geschehen in der Denkwerkstatt St. Lambrecht vom 27.4.- 29.4.2016. In diesem Jahr ergänzt um ein neues Format „Cui bono“ mit der Suche nach Antworten auf Fragen wie warum passieren Dinge, wie sie passieren; welche Fäden werden von wem gezogen; wer möchte was erreichen? Wer ist am Ende der Gewinner, oder gibt es überhaupt einen solchen?

Die Beiträge bringen Lösungsmodelle, Vorschläge und Analysen. Allen Referenten und Diskussionsteilnehmern sei herzlich gedankt.

Frau Mag. Petra Pichler hat zum Gelingen der DENKWERKSTATT 2016 durch Ihr Engagement bei der Vorbereitung und Durchführung wesentlich beigetragen. Dieser Tagungsbericht verdankt seine Realisierung der Umsicht von Frau Michaela Kaipl. Dafür gilt Ihnen ein besonderer Dank!


Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal
Prof. Dr. Johannes M. Martinek
GD Dr. Ewald Wetscherek

>> Download PDF

Zusammenfassung der Ergebnisse der Arbeitsgruppe 50 Plus der Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge – DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT (1.11.2016)
Die Arbeitsgruppe 50 Plus der Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge – DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT hat 2015/16 getagt. Ihre Vorschläge und Lösungsansätze sind in die Diskussionen der DENKWERKSTATT 2016 eingeflossen.


>> Download PDF

DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT 2017 (31.10.2016)
"LÄUFT DIE ZEIT AB? - Generationenverantwortung in Europa". Unter diesem Titel findet in der Zeit vom 10.5. bis 12.5.2017 (Stift St. Lambrecht, Steiermark) die DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT zum 10. Mal statt.
Details finden hier in Kürze.

"Keine geschützten Werkstätten erhalten" - 29.10.2016
Prof. FELDERER, Mitglied des Beirats der DENKWERKSTATT im Gespräch mit Die Presse.

Siehe: http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5109853/Keine-geschutzten-Werkstaetten-erhalten?from=suche.intern.portal
oder
"PRESSEMELDUNGEN"

Interview mit Dr. Ritsch - 29.10.2016
Dr. Herbert RITSCH, Mitglied des Beirats unserer Gesellschaft im Interview mit DER SONNTAG.
Siehe: http://www.denkwerkstatt-stlambrecht.org/presse.php

1. Modul der GENERATIONEN-AKADEMIE - 22.10.2016
IMPRESSIONEN vom 1. Modul der GENERATIONEN-AKADEMIE,
19.10. bis 21.10.2016, Wien
Konferenzbereich der ALLIANZ Versicherungen
>> Download PDF

"Ohne Geld ka Musi - zusätzliche Vorsorge zwischen Notwendigkeit und Finanzierbarkeit" - 13.9.2016
"Ohne Geld ka Musi - zusätzliche Vorsorge zwischen Notwendigkeit und Finanzierbarkeit" im Rahmen der LAMBRECHTER DENKRÄUME (13.9.2016) brachte konkrete Impulse der Referenten (Prof. Felderer, VDir. DI Rapf, VDir. Csurda, Dr. Gschiegl, Mag. Christl, Prof. Pöltner) und intensive Diskussionen.

Resumee: Eine politische Zielsetzung zur weiteren Ausgestaltung des Vorsorgesystem ist dringend notwendig.
IMPRESSIONEN mit Fotos von Ing. Gerald Bertl, STUWO, sind downloadbar.

>> Download PDF

GENERATIONEN-AKADEMIE 2016/17:

Spitzenrepräsentanten der einzelnen Bereiche treffen als Vortragende (u.a. Bundesminister Stöger) auf High potentials. Unerlässlich für:
- Mitarbeiter im Bereich HR
- Mitarbeiter von Unternehmen aus den Bereichen Vorsorge, Pflege
- Mitarbeiter aus Unternehmen, die Vorsorgeprodukte anbieten
- NGOs aus dem Bereich Pflege und Wohlfahrt
- Interessensvertretungen, politische Parteien
3 Module, Start: 19.10.2017
Anmeldung: dialog@denkwerkstatt-stlambrecht.org

Leitthema "GENERATIONENGERECHTIGKEIT"
Wir wünschen Ihnen allen einen guten Start ins neue Arbeitsjahr! 2016/17 steht bei uns unter dem Leitthema
"GENERATIONENGERECHTIGKEIT".

Bereits in der nächsten Woche stehen DENKRÄUME am Programm:
"Ohne Geld ka Musi - zusätzliche Vorsorge zwischen Notwendigkeit und Finanzierbarkeit", 13.9.2016, 17.00 h.
>> Anmeldung: dialog@denkwerkstatt-stlambrecht.org


Tagungsbericht Denkwerkstatt St. Lambrecht 2016
We proudly announce: "Zwischen Jugendwahn und Altersarmut - der 50er als Angelpunkt" - Tagungsbericht Denkwerkstatt
St. Lambrecht 2016:
Wir präsentieren das Buch im Rahmen der LAMBRECHTER DENKRÄUME, am 13.9.2016, 17.00 h; STUWO, Wien, 8., Strozzigasse 6-8.

EHRUNGEN für Mazal und Jankowitsch
Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste >> aus dem Beirat der Denkwerkstatt als Mitglieder neu aufgenommen wurden:
Dr. Paul Jankowitsch, RESAVER Brüssel
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal, Universität Wien.
>>> Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen Berufungen! <<<

„Leben und Arbeiten 60+“
Dr. Cornelia Martens, EAP Institut für Mitarbeiterberatung und
Prof. Dr. Rudolf Karazman, IBG - Innovatives Betriebliches
Gesundheitsmanagement
diskutieren unter der Leitung von
SC Prof. Dr. Walter Pöltner, Mitglied des Beirats der
Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge –
Denkwerkstatt St. Lambrecht
>> Download PDF

„Migration & Wirtschaftsdynamik – ungenutzte Potentiale“
DI Tarafa Baghajati, Obmann der Initiative muslimischer ÖsterreicherInnen und Mag. Josef Wallner, Leiter Abteilung Arbeitsmarkt und Integration, AK Wien
diskutieren unter der Leitung von
SC Prof. Dr. Walter Pöltner, Mitglied des Beirats der
Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge –
Denkwerkstatt St. Lambrecht

>> Download PDF

„Arbeit & Gesundheit - (k)ein Widerspruch“
Mag. Georg Ziniel, MSc, Gesundheit Österreich GmbH
Mag. Christina Götz-Tiefenbacher, Pensionsversicherungsanstalt
Mag. Rainer Grießl, Bauarbeiter- Urlaubs- und Abfertigungskasse
diskutieren unter der Leitung von
Mag. Walter Tancsits, STUWO Gemeinnützige Studentenwohnbau Aktiengesellschaft
>> Download PDF

„Arbeitsmarkt gestalten“
es diskutieren Mag. Petra Draxl, AMS-Wien und Dr. Martin Gleitsmann, WKO
>> Download PDF

NEUESTER BLOG-POST

ZUM BLOG

Aktivitäten der Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge
Aktivitäten der Gesellschaft ...

Beitrag weiterlesen




zeit raum zeit denken

Das Projekt ZEIT RAUM ZEIT DENKEN wurde gestartet, um die interdisziplinäre und Durchführungsweg neutrale Diskussion aktueller Themen zu ermöglichen.

Betriebliche Vorsorge und Zukunftssicherung mit allen ihren Perspektiven stehen dabei im Zentrum der Überlegungen. Die Denkwerkstatt St. Lambrecht ist die Plattform für Gespräche, Ideen und Modellentwicklung.

Unsere Flagship-Veranstaltung ist DENKWERKSTATT ST. LAMBRECHT, die 2008 zum ersten Mal stattfand. Es entsteht für 3 Tage im Jahr der Raum und die Zeit für konzentrierten „Arbeit“. Der wesentlichen Bestandteil einer sinnvollen und nutzbringenden Arbeit basiert auf der offenen und ungeschönten Diskussion, daher erheben wir für uns den Anspruch diesen Rahmen für unsere Teilnehmer zu schaffen. Mögliche, aber vor allem sinnvolle Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft können in diesem Rahmen offen diskutiert und angestrebt werden. Die befruchtende Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Disziplinen ermöglicht es neue, innovative und fundierte Konzepte zu erarbeiten, die die Zukunft unserer Gesellschaft nachhaltig positiv verändern.

Das Zusammentreffen verschiedenster Personen aus den unterschiedlichsten Bereichen lässt neue Thesen und Denkansätze entstehen. Verschiedene Denkansätze schaffen verschiedene Wirklichkeiten. Verfolgenswerte Thesen werden weitergedacht andere ad acta gelegt.

Impressionen von der DENKWERKSTATT 2017




 
 

ZEITRAUMZEITDENKEN | Obere Donaustraße 49-53 | +43-1 24010 9000 | dialog@denkwerkstatt-stlambrecht.org